vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen

Was tut sich in der Werkstatt?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4

Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
UweS
VX-Meister


Anmeldedatum: 10.05.2008
Beiträge: 943
Wohnort: Bad Homburg

BeitragVerfasst am: Fr Nov 19, 2021 00:47:22    Titel: Antworten mit Zitat
 
Zum Zerlegen hab ich ganz unprofessionell zwei Spanngurte genommen, einen Federspanner muss ich mir erst noch basteln oder kaufen.



Wenn die Feder dann gespannt ist nimmt man einfach die Klemmscheibe raus (die Scheibe selbst fehlt hier auf dem Bild, man sieht es dann aber).



Prüfen in dem Sinne kann man die Federbeine eigentlich nicht. Entweder sie sind dicht oder nicht.
Man sollte auf keinen Fall die Verschraubung am unteren Auge öffnen, da läuft dann Öl raus und der Dämpfer dürfte dann nicht mehr original funktionieren. Daher kann man auch einen neuen Dämpfergummi nicht einfach drauf schieben sondern muss ihn quasi zweigeteilt drum legen. Da hab ich zwar noch nichts gefunden was dem Original identisch ist, aber Seymore hat da ja schon mal eine Idee vorgeschlagen.
Überholen des ganzen Federbeines wurde schon öfter angefragt, gibt es aber keine bekannte Möglichkeit.

Gruß aus Mittelerde
Uwe

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
VX-Hornet
VX-Geselle


Anmeldedatum: 27.05.2018
Beiträge: 381
Wohnort: Wiednitz

BeitragVerfasst am: Fr Nov 19, 2021 21:43:45    Titel: Antworten mit Zitat
 
Dieter hat Folgendes geschrieben:
Hast du die mal angeschrieben oder angerufen? Bei MZ sind die alten DDR Kolben nicht schlecht. Nachbauten sind teilweise Müll. Aber dafür gibt es sicher auch Foren die sich damit besser auskennen. Die Händler, wenn sie gut sind, helfen sicher gerne weiter.


Gruß
Dieter


Hallo Dieter,

hab heute Antwort vom örtlichen Motoreninstandsetzer bekommen.
Beide Kolben neu und die Alten Zylinder passend dazu geschliffen kosten insgesamt 420€.

Da wäre ich wahrscheinlich auf der sichersten Seite.

Jetzt hab ich die Qual der Wahl.

Gruß Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VX-Hornet
VX-Geselle


Anmeldedatum: 27.05.2018
Beiträge: 381
Wohnort: Wiednitz

BeitragVerfasst am: Fr Nov 19, 2021 21:50:39    Titel: Antworten mit Zitat
 
Börni hat Folgendes geschrieben:
Moin Uwe,

wie zerlegt und prüft man die VX Federbeine.
Wie ich sehe fehlen auch bei den Federbeinen unten die
Anschlaggummis. Das ist bei meinen auch so.
Kann man die komplett überarbeiten oder baut man irgendwann
andere ein? Smile Der Plan ist ja immer die originalen zu erhalten.

Gruß Raik


Hallo Raik,

falls du noch keine Antwort von Uwe hast.

Zerlegen ist ganz einfach. Auf den Kopf stellen etwas zusammen drücken und dann beim unteren Auge die Scheibe raus ziehen. Dann kannst du einfach das untere Auge und Feder abnehmen.
Nur der Stoßdämpfer kann meines Wissens nicht zerlegt werden.
Ansonsten kannst du nur gucken ob die dicht sind und ob im zerlegten Zustand beim zusammen drücken und auseinander ziehen dämpfen.

Zusammen bauen ist etwas sehr fummelig aber machbar.

Gruß Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Börni
VX-Lehrling


Anmeldedatum: 23.06.2021
Beiträge: 134
Wohnort: Malchin

BeitragVerfasst am: Fr Nov 19, 2021 23:21:28    Titel: Antworten mit Zitat
 
Moin..

es ist immer wieder toll das es Themen gibt mit denen man nicht alleine ist!!
Besten Dank für die Bilder und Antworten!!
_________________
VS51B, VS51A, S51 Enduro, Sperber, Awo 425S
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
VX-Hornet
VX-Geselle


Anmeldedatum: 27.05.2018
Beiträge: 381
Wohnort: Wiednitz

BeitragVerfasst am: Mi Nov 24, 2021 23:44:24    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo,

ich habe am Wochenende zufällig passende Kolben gefunden. Da konnte ich mir das Zylinder schleifen sparen. Gestern sind die neuen Kolben gekommen und heute konnte ich die einbauen. Zum Einbau des Kolbenbolzen muss laut Einbauanleitung der Kolben auf ca 80°C erhitzt werden. Das einstecken des Bolzens muss dann recht zügig gehen. Da es mit eingebautem Pleuel und Motor annähernd unmöglich ist das Pleuelauge zu treffen, hab ich mir eine etwas unkonventionelle Vorrichtung gebaut.



Die Kolbentemperatur hab ich mit Infrarotthermometer gemessen.


Den Kolbenbolzen hatte ich zusätzlich über Nacht im Gefrierfach


Beim ersten Kolben hat es tadellos geklappt. Beim zweiten Kolben brauchte ich 2 Anläufe.

Jetzt muss ich Probehalber Zylinder und Kopf wieder drauf bauen und mit Bleiprobe den Abstand zwischen Kolben und Kopf messen. Bei dem Motor kann der Abstand durch Unterlegscheiben unter den Zylindern eingestellt werden.

Gruß Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seniorpilot
VX-Obermeister


Anmeldedatum: 01.04.2004
Beiträge: 1862
Wohnort: A-6020 INNSBRUCK

BeitragVerfasst am: Mi Jan 18, 2023 11:25:53    Titel: PUCH 175 SVS Antworten mit Zitat
 
Hi all Very Happy

Habe derzeit eine frisch restaurierte SVS 175 in Arbeit. Der Besitzer und sein Freund haben gut gearbeitet-der Lackierer hat saubere Arbeit abgeliefert"
Aber: an der Elektrik sind sie alle gescheitert-trotz neuem original-Kabelbaum (oder gerade deswegen) ? Habe korrekt verkabelt (die DIN-Nummern der Kabelanschlüsse habe ich zum grössten Teil noch im Kopf aus den 60-er Jahren, gelernt beim "Alten" selig). Dann habe ich die "tote" LIMA wieder zum Leben erweckt! (Restmagnetismus war null). Kurz 12Volt Gleichstrom angelegt, zack und die LIMA lieferte Strom. Reglerkontakte mit feinstem Schleifpapier ent-oxidiert und siehe da - LIMA läuft und Regler regelt bis 6,8 Volt und lädt die neue Batterie brav nach! Elektromechanisches Wunderwerkl aus den 50-ern halt. Jetzt pfeift sie (und raucht blau wie eine PUCH eben). Laughing Laughing

Hat wieder mal Spaß gemacht-bin noch auf Draht, gottlob? Laughing

VX-Grüße

Gilbert, the senior Very Happy

[img]




[/img]
_________________
Immer schön oben bleiben....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Amigaharry
VX-König


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 1975
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Mi Jan 18, 2023 14:02:07    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Gilbert!

Saubere Arbeit - so wie halt immer! Laughing

Technische Anleitung (Elektrik) hätte ich dir senden können - habe ja selber eine SV125........
_________________
VX800/Bj95, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GioHO
VX-Geselle


Anmeldedatum: 13.10.2016
Beiträge: 204
Wohnort: Höpfingen

BeitragVerfasst am: Mi Jan 18, 2023 19:53:42    Titel: Antworten mit Zitat
 
Ein Traum. Im nächsten Leben lern ich auch was Gescheites.
_________________
Grüsse aus Höpfingen
Gio
________________________________________________
1991-er VX800
1980-er Kawa Z250A (mit geballten 17 Pferden Wink)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PAMVMeyer
VX-König


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 1806
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Sa Jan 21, 2023 13:39:20    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Gilbert,
sehr schön und auch schön zu hören das es dir gut geht und du weiterhin Fitt bist Smile
Alles gute weiterhin

Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
(Fahrer 1752)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
NavWil
VX-König


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 1220
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: Sa Jan 21, 2023 13:43:57    Titel: Antworten mit Zitat
 
Gilbert,
ich bin begeistert.
Top Arbeit - wie immer. Wink Cool
Gruß
_________________
NavWil
... jetzt ohne VX Sad ... aber dafür mit Yamaha XT1200ZE Wink
... und seit 2018 mit Elektroauto Renault Zoe Wink
... und seit 2024 mit Elektroauto Volvo XC40 recharge Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Seniorpilot
VX-Obermeister


Anmeldedatum: 01.04.2004
Beiträge: 1862
Wohnort: A-6020 INNSBRUCK

BeitragVerfasst am: Mo Mai 13, 2024 07:56:14    Titel: Oldtimer Projekte derzeit Antworten mit Zitat
 
Hi all Very Happy

Paar Bilder aus der Werkstatt: eine WANDERER original-Baujahr 1937! Cool
Machte keinen Mucks-wahrscheinlich haben unzählige Nicht-Könner daran herumgemurkst? Habe den Motor geöffnet, aus mitgelieferter Teile-Kiste andere Kurbelwelle genommen, weil Pleuellager komplett hinüber war. Neue Hauptlager (total kaputt) eingebaut, neue Simmerringe statt der alten Graphit-Wolle-Dichtungen (Simmerringe gabs damals noch nicht) eingebaut, original Nachbau Dichtungssatz verbaut und: Motor läuft nicht! Aussenliegende Zündspule unter dem Tank montiert, weil original Innen-Zündspule defekt war und schwer zu bekommen ist.6-Volt Zünderregerspule selbst gewickelt (!!) 200 Umdrehungen 1,15 mm isolierter Kupferdraht Shocked
Zündung perfekt, Motor läuft NICHT!
Viel probiert, viel gegoogelt und: die Murkser hatten einen Magnet-Läufer von einem rechts-drehenden Sachs 98 montiert - das ist aber ein Links-Dreher!
Alte, vermurkste Magnetscheibe (hatte jemand ohne passenden Abzieher heruntergewürgte) restauriert, auf der Drehbank überdreht und gewuchtet. Aufschrift>: 2802 >L = also Links-drehend! Angebaut und: MOTOR LÄUFT!

Die PUCH DS50-4 (für Viergang-Fußschaltung) ist inzwischen fertig und hat der Besitzer abgeholt. Läuft sauber wie gewohnt, Zünspule musste repariert werden, weil Brand-und Oxidationsstelle beim Zündkabel-Anschluss! Hatte ich erst nach Abnahme der Gummi-Tülle entdeckt! Zündspule sonst einwandfrei. [img]







[/img]
_________________
Immer schön oben bleiben....


Zuletzt bearbeitet von Seniorpilot am Di Mai 14, 2024 07:48:59, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Amigaharry
VX-König


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 1975
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Mo Mai 13, 2024 09:08:10    Titel: Antworten mit Zitat
 
Ah, jetzt weis ich wo der Sachs-Motor drinnen ist (hattest du mir verschwiegen). Das ist ja wirklich ein altes Prachtstück. Bei der Vorgeschichte aber kein Wunder, das es so genervt hat. An sowas Altes sollte man echt keine Pfuscher lassen! Na, Hauptsache das Ding zieht jetzt auch oben wieder....

Die DS ist sowieso (wieder einmal) perfekt restauriert. Wunderschön anzusehen.
_________________
VX800/Bj95, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank_#62
VX-König


Anmeldedatum: 01.04.2003
Beiträge: 1469
Wohnort: 311xx

BeitragVerfasst am: Di Mai 14, 2024 15:42:11    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Gilbert,

sehr schön, weiter so Very Happy Cool


Grüße Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
PAMVMeyer
VX-König


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 1806
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Di Mai 14, 2024 20:12:29    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi Gilbert,

Das WANDERER Fahrrad/Moped = absolut Edel. Hab ich noch nie von gehört oder gesehen. das ja schon fast zu schade damit zu Fahren wenn sie fertig ist.
Viel Spaß weiterhin

Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
(Fahrer 1752)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Seniorpilot
VX-Obermeister


Anmeldedatum: 01.04.2004
Beiträge: 1862
Wohnort: A-6020 INNSBRUCK

BeitragVerfasst am: Mi Mai 15, 2024 07:43:52    Titel: Antworten mit Zitat
 
Danke, Peter Very Happy

Ja, ist das älteste Krad, an dem ich je gearbeitet habe! Cool Bj. 1937 ist im Typenschild lesbar.
Hab gestern den Reflektor poliert - der hat noch eine echte Chrom-Beschichtung welche man mit SIDOL auf Hochglanz polieren kann. Das Sidol nehmen die Blas-Musiker zum polieren ihrer Instrumente-das geht gut.
Jetzt noch die Seilzug-Klingel montieren, Scheinwerfer einbauen und verkabeln-dann ist sie fertig. Fotos folgen dann.

VX-Grüße

Gilbert, the senior Very Happy
_________________
Immer schön oben bleiben....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gernot
VX-König


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 1065
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: Fr Mai 17, 2024 21:26:55    Titel: Antworten mit Zitat
 
Wie immer ein sehr interessantes Restaurierobjekt, lieber Gilbert!

Da muss unbedingt eine "Klangprobe" nach Fertigstellung her... Wink

VG Gernot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seniorpilot
VX-Obermeister


Anmeldedatum: 01.04.2004
Beiträge: 1862
Wohnort: A-6020 INNSBRUCK

BeitragVerfasst am: Fr Mai 17, 2024 22:02:43    Titel: Antworten mit Zitat
 
OK Gernot!

Kommt Laughing
_________________
Immer schön oben bleiben....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2023 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Datenschutz auf vx800.de.